Es hat sich wenig geändert mit dem Facelift des großen Schweden. Die neuen Namen haben wir schon einmal beim Test des kleinen XC40 erklärt. Was bleibt sind vor allem bewährte Tugenden: Platz, Sicherheit und großer Komfort. Doch der Volvo V90 T6 Recharge AWD (Hybrid) kann vor allem in seiner Gesamtheit überzeugen.

Wer heute die Broschüre eines Neuwagens aufschlägt, der kann den Worten Nachhaltigkeit und Ganzheitlichkeit kaum entgehen. Kaum eine Seite vergeht, auf der die Hersteller nicht ihre großen Umweltambitionen darstellen müssen. Meist sind die Argumente aber wenig stichhaltig und das Ergebnis wenig überzeugend.

Deutlich souveräner agiert an dieser Stelle schon immer Volvo. Die Schweden fielen weder durch starkes Marketing auf, noch durch überzogene Produkt-Attribute. Stattdessen haben ihre Autos an sich überzeugt. Und mit der neuen Generation ist das noch einmal deutlicher geworden, wie unser Test gezeigt hat.

Design, Platz & Komfort

Mit dem Facelift hat sich beim Topmodell wenig geändert. Am Auffälligsten ist der große Chromstreifen an der Front, ansonsten sind die Straffungen kaum der Rede wert. Es ist aber auch nicht nötig gewesen, denn selbst Jahre nach seiner Premiere wirkt der Volvo V90 T6 Recharge noch frisch. Die klare Kante von früher ist noch deutlich erkennbar und das Design frei von unnötigem Ballast und Effekten.

Gleiches gilt für das Interieur. Die Entscheidung für den Hochkant-Monitor bringt viele Vorteile in der Übersicht und Bedienung. Zudem arbeitet das Volvo-System schnell, flüssig und mit liebevoller Grafik. Es gehört in der Bedienung sicher zu den besten Systemen am Markt.

Auch beim Platz gibt es wenig Konkurrenz für den großen Volvo V90 T6 Recharge. Die Sitze in der ersten Reihe sind Spitzenklasse, sowohl in Komfort als auch Unterstützung auf der Langstrecke. Die zweite Reihe freut sich über ebenso üppigen Raum wie das Gepäckabteil. Selbst die Akkus des Hybrid-Antriebs schränken den Platz kaum ein, es entfällt einzig der doppelte Boden.

Technische Highlights

Vom Infotainment-System haben wir bereits geschrieben. Gerade in Kombination mit dem famosen Bowers & Wilkins-Lautsprechersystem ist es wirklich eine uneingeschränkte Empfehlung. Das echte technischen Highlight steckt aber noch tiefer unter dem Blech des Volvo V90 T6 Recharge. Es ist natürlich sein Hybrid-Antriebssystem.

Im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten setzt Volvo nicht auf einen ins Getriebe integrierten Elektroantrieb. Stattdessen treiben die Schweden beim Volvo V90 T6 Recharge AWD die Hinterachse elektrisch an. Hier sitzt ein 65 kW und 87 PS starker Elektromotor, dessen 240 Nm bei Bedarf gut anschieben.

Spannend ist die Lösung, weil man so ohne viel Aufwand einen Allradantrieb erhält. Auch funktioniert die Abstimmung und das Ineinandergreifen beider Motoren überraschend perfekt. Es ist kein Unterschied zu vollintegrierten Systemen spürbar. Selbst in Sachen Reichweite überzeugt die Volvo-Lösung mit fast 60 km elektrischem Aktionsradius. Und das dürfte wohl den meisten Menschen im Alltag reichen. 20 Km zur Arbeit, 20 km zurück und an die heimische Wallbox fertig.

Wie fährt der Volvo V90 T6 Recharge AWD?

Eindrucksvoll souverän und erhaben. Dabei ist es vor allem die Kombination aus flüsterleisem Antrieb, feinen Materialien im Innenraum und tollem Komfort des Luftfahrwerks. Allerdings muss man ein bisschen Ruhe im Gasfuß haben, wenn man die Vorzüge des elektrischen Fahrens voll ausnutzen möchte. Denn die 87 E-PS sind zwar ausreichend, aber eben nicht besonders nachdrücklich – besonders an der Ampel.

Der Volvo V90 T6 Recharge ist also mehr der Gleiter, als der Sprinter. Obwohl er in 5,9 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen kann, wirkt er nie fordernd. Der Verbrenner ist dank kombinierter Kompressor- und Turboaufladung in jeder Lage sehr souverän und kraftvoll. Doch gerade in Anbetracht der auf 180 km/h limitierten Höchstgeschwindigkeit braucht es die 253 Benzin-PS im Grunde gar nicht.

Auf das kombinierte Drehmoment von 590 Nm möchte man natürlich nicht verzichten, denn gerade die Kraft hat großen Anteil am Fahrerlebnis. Beeindruckend ist auch die Effizienz des Systems, denn mit fast realistischen 55-60 km elektrischer Reichweite schlägt sich der Volvo gut. Vor allem aber ist der kombinierte Verbrauch auch bei leerer Batterie in Ordnung. Hier kamen wir auf Werte zwischen knapp über sechs und etwa acht Litern bei wirklich leeren Akkus.

Fazit:

Der Volvo V90 T6 Recharge AWD ist ein Auto, das als starkes Argument für Hybrid-Fahrzeuge überzeugt. Mit einer praxisnahen Elektroreichweite, die nahezu sämtliche Tagesaufgaben ohne Start des Verbrenners erledigt. Dazu bietet er Allradantrieb, Platz und Komfort.

Mit Optionen wie dem Infotainment, dem Lautsprechersystem oder dem Luftfahrwerk lässt er sich zu einer echten Oberklasse-Alternative konfigurieren. Allerdings kostet er dann auch fast sechsstellig. Doch guter Geschmack war eben schon immer etwas teurer.

Technische Daten:

Modell: Volvo V90 T6 Recharge AWD Inscription
Motor: Vierzylinder-Reihe, 1.969ccm
Leistung: 253 PS (186 kW)
Drehmoment: 350 Nm bei 1.700-5.000U/min
Elektromotor: Hinterachs-Elektroantrieb
Leistung: 87 PS (65 kW)
Drehmoment: 240 Nm
Systemleistung: 340 PS (251 kW)
Systemdrehmoment: 590 Nm
Batterie: Lithium-Ionen
Kapazität: 11,6 kWh (brutto)
Antrieb: elektrischer Allradantrieb, Achtgang-Automatikgetriebe
Verbrauch (WLTP): 2,2 l Benzin/100 km
Testverbrauch: 6,9 l Benzin/100 km
Testverbrauch: 29 kWh/100 km
Beschleunigung (0 – 100km/h): 5,9 sek.
Höchstgeschwindigkeit: 180 km/h (abgeregelt)
Abmessungen (L/B/H): 4,93 m/1,87 m/1,47 m
Gewicht: 2.100 kg
Grundpreis: 70.769,75 Euro
Testwagenpreis: 87.487,42 Euro

Galerie