Wenige Tage ist es her, dass ein seriennaher Prototyp des Bugatti Chiron einen neuen (allerdings nur TÜV- und nicht Guinness-Buch-bestätigt) Weltrekord aufgestellt hat. Auf der Teststrecke in Ehra-Lessien (in der Nähe des VW Stammwerks in Wolfsburg) wurde der von einem Achtliter-W16-Quadturbo angetriebener Supersportwagen mit 304,773 mph, also 490,484 km/h gemessen. Nun sind erste Bilder und Infos der Serien-Version dieses Monsters ins Netz gerutscht. Offizielle Infos gibt es bislang allerdings noch nicht.

Auch beim Serienmodell (wohl auf 30 Einheiten limitiert), das wohl auf den Namen Bugatti Chiron Super Sport 300+ hören dürfte, wurde die Aerodynamik angepasst, die Schürzen wurden modifiziert und auch das Farbschema entspricht dem Rekord-Wagen. Auf den Überrollkäfig wurde indes verzichtet. Dafür gibt’s das Serienmodell mit einem Beifahrersitz. Es ist anzunehmen, dass der Chiron SS 300+ nicht einmal ansatzweise an den Topspeed des Rekord-Wagens herankommen wird, weil er deutlich darunter abgeriegelt ist (420 km/h). Für Vortrieb sorgt der auf 1.600 PS erstarke Motor des Centodieci. Der Preis des Bugatti Chiron Super Sport 300+ beläuft sich auf etwa 4,16 Millionen Euro.

Quelle: www.mclarenlife.com

Galerie