McLaren

12h-Rennen von Bathurst: McLaren gewinnt vor Nissan und Bentley

Pole Position, schnellste Rennrunde und Gesamtsieg: McLaren feierte beim Zwölf-Stunden-Rennen von Bathurst in Australien einen Dreifach-Erfolg. Hinterm Steuer ihres McLaren 650S GT3 dominierten Shane Van Gisbergen, Alvaro Parente und Jonathan Webb von Tekno Autosports das Rennwochenende von Anfang bis Ende. Insbesondere Shane van Gisbergen fuhr überragend und stellte in 2:01.567 Minuten einen neuen Rundenrekord auf.

Im Rennen musste sich das McLaren-Team allerdings immer wieder der starken Konkurrenz erwehren und so betrug der Abstand auf den Zweitplatzierten – den Nissan GT-R NISMO GT3 vom Team NISMO Athlete Global Team – nur bescheidene 1,276 Sekunden. Über eine Minuten dahinter folgte der Drittplatzierte – ein Bentley Continental GT3 vom Team Bentley Team M-Sport. Erst als Vierter querte ein Deutscher (Markus Winkelhock) die Ziellinie. Er teilte sich das Steuer eines Audi R8 LMS mit Alex Davison und Laurens Vanthoor. Auf Platz fünf kam der Mercedes SLS AMG GT3 von Erebus Motorsport ins Ziel. Somit teilen sich fünf verschiedene Hersteller die ersten fünf Plätze.

McLaren 650S GT3 Bathurst 2016 (2)

McLaren 650S GT3 Bathurst 2016 (4)

Zur Galerie

1 2 Next