Nach Le Mans und Fahrten mit dem Mercedes-AMG E63 S, dem Mercedes-AMG GT R und dem Porsche 911 GT3 RS geht es für Helge und Matthias spektakulär weiter. In der neuen Folge der coolen Drivestyle-Filmreihe ist nun der extrem seltene und verdammt schnelle Ford GT an der Reihe.

Und ich muss sagen, ich bin schon ein wenig neidisch. Denn während wir hier bei evocars durchaus mal AMG- und Porsche-Modelle durch die Landschaft scheuchen dürfen, haben wir einen Ford GT bislang nicht einmal in freier Wildbahn gesehen. Eigentlich auch kein Wunder, wurden 2017 doch gerade einmal neun Exemplare nach Deutschland geliefert (von insgesamt 250 Fahrzeugen, die in diesem Jahr gefertigt wurden).

Angetrieben wird die Neuauflage des amerikanischen Sportwagens von einem 3,5 Liter „kleinen“ V6-Biturbo-Motor, der es auf immerhin 656 PS und 746 Nm bringt. Das reicht, um in 2,8 Sekunden auf Tempo 100 zu donnern – Doppelkupplungsgetriebe sei Dank. Der Topspeed liegt bei irgendwas um die 350. Damit die Power auch adäquat auf die Straße gebracht werden kann, vertraut man im Hause Ford auf Michelin Sport Cup 2-Bereifung.

In dieser Folge düsen Helge und Matthias mit dem Ford GT über kurvige Straße in bergigem Gelände und vor allem Matthias verfällt dem extrovertiert auftretendem Ami mit seinen nach schräg oben öffnenden Türen. Um den blauen Renner ins rechte Licht zu rücken, haben sich die beiden Autoverrückten einen Gleichgesinnten eingeladen, der zudem noch traumhaft gut mit der Fotokamera umgehen kann – den nicht nur in der Autoszene bekannten Fotografen Larry Chen. Er shootet für Matthias und Helge den Ford GT und sorgt so dafür, dass dieser PS-lastige Ausflug in die Berge für alle Beteiligten ein unvergessliches Erlebnis bleibt.