Ja ne, is klar. Der Bentley Bentayga ist ausverkauft (zumindest die Jahres-Produktion von 2015). Wieso denn auch nicht? Es ist ja nicht so, dass das erste SUV von Bentley in der „First Edition“ knapp 330.000 Euro kostet und allein 2015 knapp 5.000 Wagen gebaut worden sind. Und auch die Tatsache, dass es durchaus Konkurrenz von Mercedes und Porsche gibt, scheint nicht ins Gewicht zu fallen. Vielmehr scheint sich die Luxus-Klientel regelrecht in den 2,4 Tonnen schweren W12-Bentayga verguckt zu haben. Vielleicht wollen aber auch alle endlich mal mit solch einem gewaltigen Trumm in 4,1 Sekunden auf Tempo 100 kacheln und munter weiter bis 301 km/h Topspeed donnern. Ja, mit dem Bentayga geht das. Immerhin stellt sein Sechsliter-Biturbo-W12 imposante 608 PS und 900 Newtonmeter Drehmoment zur Verfügung.

Bentley-Bentayga-(10)

CanAm
Wem die rund 300.000 Euro für die First Edition dann doch etwas zu viel sind, der muss sich noch etwas gedulden und auf das Basismodell für knapp 209.000 Euro warten. Oder sich noch etwas länger in Geduld üben und gar auf den angekündigten Bentayga mit V8-Diesel warten. Aber seien wir mal ehrlich: Wer so viel Geld für ein SUV von Bentley ausgibt, der will doch keinen Selbstzünder unter der Haube. Dem ist der Verbrauch schlicht schei*** egal. Eher in Frage kommt dann wohl der ebenfalls geplante Hybrid-Bentayga. Mit dem kann man dann sogar mit seiner grünen Gesinnung angeben.

Desktop-Gallery: Bentley Bentayga

Zur Mobile-Gallery