Neuer Ford Focus RS mit 330 PS aus 2,3 Litern Hubraum?

Noch ist ein neuer Ford Focus RS nicht offiziell bestätigt. Doch wenn ein Nachfolger des 305 PS starken „Alten“ kommt, dann müssen Fans wohl keinen Zweiliter-Vierzylinder unter der Haube befürchten. Dass will zumindest das britische Magazin Auto Express nun definitiv wissen – und noch einiges mehr.

Bei der Präsentation des 250 PS starken Ford Focus ST soll Matthias Ton, Verantwortlicher für die ST- und RS-Modelle, erklärt haben, dass der im ST verbaute Zweiliter-Turbo so gut wie ausgereizt sei und nur mittels tiefgreifender Modifikationen wesentlich mehr Leistung aufbringen könnte – und das sollte bei einem neuen RS schon der Fall sein. Von 330 PS, mobilisiert von einem neuen 2,3-Liter-Turbomotor, will das Magazin erfahren haben. Ob diese Aussage ebenfalls von Ford-Mann Ton kommt, ist indes nicht ganz klar. Außerdem soll – sofern denn ein neuer Focus RS auf den Markt kommt – ein mechanisches Sperrdifferenzial an der Vorderachse zum Einsatz kommen. Ob der RS sich damit jedoch gegen den auf 300 PS geschätzten VW Golf VI R durchsetzen kann, bleibt abzuwarten.

Bildnachweis: theophiluschin.com

Ford Focus RS im Angebot:

Weitere Artikel aus dieser Kategorie: