Mercedes E500 von Väth

Mercedes E500 von Väth

no images were found

Fast 40.000 Euro liegen zwischen dem 408 PS starken Mercedes E500 mit seinem neuen 4,6-Liter-BiTurbo unter der Haube und dem über 500 PS starken E63. Tuner Väth bietet ab sofort eine Leistungsspritze für den neuen Motor an, die den 500er aufschließen lässt.

HIER GEHT’S ZUR XXL-GALERIE DES E500 VON VÄTH!

Dabei ist es egal, in welcher Karosserie der doppelt aufgeladene V8 zum Einsatz kommt, das Väth-Tuning greift bei CLS500, S500, CL500 und Co. gleichermaßen. Die V50S genannte Leistungssteigerung umfasst eine optimierte Steuerelektronik sowie neue Endschalldämpfer. Im Ergebnis geht der V8 nun mit 520 PS zu Werke und stemmt stramme 810 Newtonmeter auf die Welle. Der E500 Väth V50S soll den Standardsprint in 4,5 Sekunden absolvieren unde damit auf Augenhöhe mit dem „alten“ E63 liegen (525 PS, 4,5 sek.). Dem neuen Modell donnert der V50S hauchdünn hinterher. Beiden AMG-Modellen hat der „offene“ Väth allerdings einen Topspeed von 300 km/h voraus.

Um die Power-Limousine wieder zum Stehen zu bekommen, verbaut der Tuner außerdem eine neue Bremsanlage, die an der Vorderachse mit 390 Millimeter messenden Scheiben und sechs Bremskolben aufwarten kann. Sie lauert hinter dreiteiligen Schmiederädern im 20-Zoll-Format, auf denen 245er beziehungsweise 285 Pneus aufgezogen sind. Ergänzt wird der E500 von Väth durch ein angepasstes Airmatic-Fahrwerk, einen Frontspoiler aus Sichtcarbon, den Kühlergrill ohne Mercedesstern sowie die Kofferraum-Spoilerlippe und den Heckdiffusor aus Sichtcarbon. Inklusive der Modifikationen im Innenraum werden für den Komplett-Umbau 38.377 Euro fällig. Damit wäre man dann allerdings auch schon wieder auf dem Niveau des E63 AMG oder eines Konkurrenten wie dem BMW M5 (560 PS).

Mercedes E500 im Angebot: