Porsche 911 und Hymer Grand Canyon S von delta 4×4 und Vagabund Moto

Porsche 911 und Hymer Grand Canyon S von delta 4×4 und Vagabund Moto

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die aber mächtig wirken. Das trifft auch auf die Kooperation von delta 4×4 und den Jungs von Vagabund Moto zu. Zusammen nahm man sich einen Porsche 911 sowie einen Campervan aus dem Hause Hymer vor und verpasste Sportwagen und Kastenwagen ein neues Outfit. So richtig viel verändert wurde nicht, und doch machen die so unterschiedlichen Wagen nach dem Eingriff deutlich mehr her.

Den Porsche 911 Carrera 4 hat delta 4×4 mittels einer Höherlegung von Bilstein und Eibach um 80 mm aufgebockt, zudem bekam er „Klassik B Felgen“ mit Continental ATR-Bereifung und die Radkästen wurden auch etwas verbreitert. Auf der Haube sitzen nun vier PIAA-Scheinwerfer und auf dem Dach noch einmal sechs zusätzliche Scheinwerfer. Von Vagabund Moto stammt das Konzept des Gesamterscheinungsbildes inkl. Folierung.

Porsche 911 und Hymer Grand Canyon S von delta 4×4 und Vagabund Moto

Mehr News:

Das gleiche Vorgehen trägt auch beim Hymer Grand Canyon S Früchte. Der Camper auf Sprinter-Basis hat nun 40 mm mehr Bodenfreiheit, eine kernige Rad-Reifen-Kombination, einen Frontbügel und PIAA-Scheinwerfer. Zur Folierung kommen noch Smiley-Abdeckungen für die Zusatzscheinwerfer.

LEGO Technic 42156 PEUGEOT 9X8 24H Le Mans Hybrid Hypercar

Galerie

Porsche 911 und Hymer Grand Canyon S von delta 4×4 und Vagabund Moto Porsche 911 und Hymer Grand Canyon S von delta 4×4 und Vagabund Moto Porsche 911 und Hymer Grand Canyon S von delta 4×4 und Vagabund Moto Porsche 911 und Hymer Grand Canyon S von delta 4×4 und Vagabund Moto