Er war kaum ein halbes Jahr wirklich auf dem Markt und schon ist wieder Schluss. Die Rede ist vom Volkswagen Touareg V8 TDI. Das vier Liter große Dieseltriebwerk stand vom Start weg unter keinem guten Stern. Denn er kam nur kurz nach dem Dieselskandal auf den Markt.

Die Folge war, dass Porsche mit sofortiger Wirkung alle Dieselmotoren einstellte. Und der V8-TDI war mit Panamera und Cayenne gleich für zwei Modelle gedacht. Die weitere Entwicklung musste also von VW, Audi und Bentley alleine gestemmt werden. Mit der Umstellung von SQ7 und SQ8 auf Benzinmotoren ist das Ende des 422 PS-Selbstzünders nun besiegelt.

Dabei ist gerade die Kombination aus großem Geländewagen und starkem Dieselmotor eine ideale. Wir sind noch einmal ausgiebig mit dem Volkswagen Touareg V8 TDI unterwegs gewesen.

Platz, Design & Komfort

In allen drei Kategorien lässt der große Volkswagen nur wenig Platz für Kritik. Außer vielleicht beim Design, denn das One Million-Sondermodell kommt mit dem Black Style-Paket arg grimmig daher. Generell wirkt der Touareg aber weniger protzig als seine Brüder. Für viele ist er schlicht ein größerer Tiguan.

Doch der Vergleich zum Kompakt-SUV hinkt an jeder Ecke. Vor allem wenn man die Türen öffnet. Der Platz ist fürstlich, das Armaturenbrett ist eine weite Digitallandschaft und der Kofferraum fasst gigantische 810 Liter – ohne Umklappen. Gerade im Interieur zeigt sich, dass die großen SUVs deutlich mehr Raum bieten als E-Klasse, 5er und Co.

Auch in Sachen Komfort spielt der Volkswagen Touareg V8 TDI mehr in der Luxus-, als in der Oberklasse. Nicht zuletzt dank reichhaltiger Optionen wie Luftfahrwerk, aktivem Wankausgleich, Doppelverglasung und Nappaleder-Komfortsitzen. Das größte Komfortmerkmal bleibt aber der Motor, denn in kaum einem anderen Auto nimmt er so eine zurückhaltend zentrale Funktion ein.

Technische Highlights

Das EA898 genannte 4,0l-V8-Dieseltriebwerk ist ein echtes Technik-Highlight. Zwei Turbolader, die dank cleverer Ventilschaltung nacheinander hochgefahren werden, sorgen für mächtig Kraft. 900 Nm sind es, die der Touareg schon ab 1250 Umdrehungen bereitstellt. Es wirkt, als müsse sich der große Motor nie wirklich anstrengen.

So klingt er auch, ­ denn man hört praktisch nie etwas von ihm. Nur im Leerlauf bei geöffnetem Fenster lässt ein tieffrequentes Brummeln von der möglichen Urgewalt ahnen. Überhaupt wirkt der Volkswagen Touareg V8 TDI so souverän wie kaum ein anderes Auto.

Alle seine Systeme scheinen nur ein Ziel zu haben: maximalen Komfort. Sei es die Getriebeabstimmung, die Geräuschdämmung oder der Sitzkomfort. Alles ist darauf ausgelegt dem Fahrer eine bequeme Umgebung bereitzustellen.

Und, wie fährt der Volkswagen Touareg V8 TDI?

Entspannend. Ob 1000 km am Stück, oder mit dem schweren Doppelachs-Wohnwagen am Haken, für den Volkswagen Touareg V8 TDI ist nichts unmöglich. Das Zweikammer-Luftfahrwerk ist in Kombination mit dem aktiven Wankausgleich ein Paradebeispiel für eine gelungene Fahrwerksabstimmung. Wo die Konzernbrüder Cayenne und SQ7 die Sportler mimen wollen, ist dem VW derlei Anspruch fremd.

Ihm geht es einzig um Fahrkomfort. Das Ergebnis ist derart beeindruckend, dass man ihn beinahe mit einer Mercedes-Benz S-Klasse vergleichen möchte. Auch die Fahrleistungen sind in jeder Situation souverän. Dabei geht es weniger um die 422 PS Spitzenleistung, sondern die bärige Drehmomentwand.

Man kann jederzeit überholen, bei Bedarf sprintet der V8 TDI sogar derart schnell, dass man es kaum glauben kann. Keine fünf Sekunden vergehen auf 100 km/h, ohne Abregelung wäre der Touareg sicher 280 km/h schnell. Dass er dabei allerdings mit dem Verbrauch zurückhaltend bleibt, zeugt vom Talent des großen Motors.

Fazit

Es ist schade, dass der Volkswagen Touareg V8 TDI frühzeitig in Rente geht. Im Alltag kann er alles besser als sein kleiner Bruder mit sechs Zylindern. Sogar im Verbrauch liegt er in vielen Fällen unter dem drei Liter Motor. Wir waren im Schnitt mit neun Litern unterwegs.

Doch das Lob kommt nicht von ungefähr. Die Qualitäten des großen SUV lässt sich VW teuer bezahlen. Der Einstieg beginnt bei 101.475 Euro, unser Testwagen war sogar mit gut 135.000 Euro angeschrieben. Er ist damit sicher kein Volkswagen mehr, aber vielleicht der beste VW.

Technische Daten:

Modell: Volkswagen Touareg V8 TDI One Million
Motor: V-Achtzylinder, 3.956 ccm
Leistung: 422 PS (310 kW)
Drehmoment: 900 Nm ab 1.250-3.250U/min
Antrieb: Allradantrieb, 8-Gang-Automatikgetriebe
Verbrauch kombiniert (WLTP): 9,1 l/100 km
Testverbrauch: 8,8 l/100 km
Beschleunigung (0 – 100 Km/h): 4,9s
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
Abmessungen (L/B/H): 4,88 m / 1,98 m / 1,71 m
Gewicht: 2.310kg
Grundpreis: 101.475 Euro (One Million Sondermodell)

Galerie