Tesla Model 3 wird deutlich teurer

Erst vor wenigen Tagen mussten wir erfahren, dass BMW ab April die Preise für so ziemlich alle Modelle teils deutlich anzieht und nun legt auch Tesla beim Model 3 eine mächtige Schippe drauf – und zwar so richtig. Denn während es bei BMW nur bis zu 2.200 Euro Aufpreis waren, ruft der US-Autobauer für die Basisversion des Model 3 nun stramme 7.000 Euro mehr auf. Somit kostet der kleine Hecktriebler mit 491 km Reichweite nun nicht mehr 42.990 Euro sondern mindestens 49.990 Euro. Und das führt gleich zu einem Doppelschock fürs Portmonee. Da der Netto-Preis nun über 40.000 Euro liegt, bekommt man nun nicht mehr die maximale Elektroauto-Förderung vom Staat (6.000 Euro) nur noch 5.000. Und als wäre das noch nicht genug, kürzt Tesla selbst noch die eigene Förderung von 3.000 Euro auf nun 2.500 Euro (netto). Das ist bitter, ergibt das in Summe dann doch einen Mehrpreis von rund 8.500 Euro.

Weitere Stromer-News

Wer nun denkt, dass man dann ja auch gleich zum Model 3 „Max Reichweite“ oder dem Model 3 „Performance“ greifen kann, der irrt. Denn bereits vor einigen Monaten hat der Hersteller auch hier die Preise um 5.000 bzw. 6.000 Euro angehoben. Los geht es für die Modelle mit 366 kW und 377 kW nun also bei 56.990 Euro und 61.990 Euro.

Zurückzuführen sein dürften die Preisanhebungen wohl auf die deutlich gestiegenen Rohstoffpreise (u.a. durch den Krieg in der Ukraine) und die Inflation.

Model 3 (RWD, LFP) Model 3 Max. Reichweite Model 3 Performance
Reichweite 491 km 602 km 547 km
0-100 km/h / Vmax 6,1 Sek. / 225 km/h 4,4 Sek. / 233 km/h 3,3 Sek. / 261 km/h
Antrieb 239 kW, RWD 366 kW, AWD 377 kW, AWD
Stromverbrauch WLTP) 14,4 kWh/100 km 14,7 kWh/100 km 16,5 kWh/100 km
Gewicht 1.825 kg 1.919 kg 1.919 kg
Basispreis bisher (Konfig. rechts) 42.990 Euro 51.990 Euro 55.990 Euro
Basispreis jetzt (Konfig. rechts) 49.990 Euro 56.990 Euro 61.990 Euro
Voraussicht. Auslieferung Feb 23 Nov 22 Aug 22